Mit zwölf Titeln in der Formel 1 stellt Deutschland die zweitmeisten Weltmeisterschaften nach Großbritannien. Auch dieses Jahr fahren wieder zwei deutsche Piloten im Cockpit der bekanntesten Motorsportserie - Sebastian Vettel und Mick Schumacher.

Besonders die Debütsaison von Mick Schumacher in der Formel 1 löst derzeit in Deutschland einen kleinen Motorsport-Hype aus. Der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher wurde letztes Jahr Meister in der Formel 2 und bekam daraufhin einen Platz im Cockpit des Rennstalls Haas. Nach neun Jahren ist nun also wieder das legendäre Kürzel MSC in der Formel 1 zu sehen und wenn Mick Schumacher nur halb so viel Erfolg hat wie sein Vater, könnte er uns sehr viel Freude bereiten.

Doch wer sind die erfolgreichsten deutschen Formel-1-Piloten aller Zeiten? 888sport zeigt´s euch!

Ralf Schumacher

Auf dem fünften Platz landet Ralf Schumacher. Der Bruder von Michael und Onkel von Mick fuhr zwischen 1997 und 2007 in der Formel 1. Zum ersten Mal an den Start ging Schumacher 1997 beim Großen Preis von Australien. Sein Rennstall für die ersten beiden Jahre in der Formel 1 war Jordan Grand Prix. Mit einem Renault Motor ausgestattet fuhr der in Hürth geborene Ralf Schumacher in der ersten Saison auf den zwölften Platz der Gesamtwertung.

Mit guten Leistungen machte er andere Rennställe auf sich aufmerksam und wechselte 1999 zu Williams. Dort erlebte Schumacher seine erfolgreichste Zeit als Motorsportler. Er gewann insgesamt sechs Rennen und wurde 2001 sowie 2002 vierter in der WM-Gesamtwertung. 2007 beendete er die Karriere in der Formel 1 und fuhr für vier Jahre bei den Deutsche Tourenwagen-Masters.

Ralf Schumachers Sohn David ist ebenfalls ein Automobilrennfahrer. Der 20-Jährige fährt derzeit in der FIA-Formel-3-Meisterschaft und hofft eines Tages wie sein Vater, Onkel und Cousin in der Formel 1 fahren zu dürfen.

Wolfgang Graf Berghe Von Trips

Wolfgang von Tripps ist vermutlich nur eingefleischten Motorsportfans ein Begriff. Der gebürtige Kölner fuhr zwischen 1957 und 1961 in der höchsten automobilen Rennklasse Formel 1. 

Schon früh in seinem Leben fand von Trips gefallen am Motorsport. Über verschiedene Autorennklassen kam er 1957 in die Formel 1. Er stieg beim Traditionsrennstall Ferrari ein und schaffte es bereits bei seinem dritten Grand Prix auf das Podest.

In der Folge fuhr von Tripps, der auch der Gentleman-Fahrer genannt wurde, immer wieder aufs Podium und schloss die WM 1960 als sechster ab. Im Jahr 1961 hatte er seine eigentlich erfolgreichste Saison in der Formel 1. Diese endete tragisch, im entscheidenden Rennen in Monza kollidierte Wolfgang von Tripps mit einem anderen Fahrer und verstarb.

Dies war einer der schlimmsten Unfälle der Formel-1-Geschichte. Der Wagen von von Tripps verlor die Kontrolle und raste in eine Gruppe von Zuschauer. Durch den Unfall starben 15 Zuschauer und 60 wurden verletzt. Am Ende der Saison wurde Wolfgang von Tripps postum WM-Zweiter. In den Reihen der Fahrer galt der Adelige als Gentleman, den sie als liebenswert und als einen guterzogenen Kerl beschrieben.

Nico Rosberg

Nico Rosberg ist der bislang letzte deutsche Formel-1-Weltmeister und landet damit auf dem dritten Platz in diesem Ranking. Der Sohn einer Deutschen und dem finnischen Formel-1-Weltmeister von 1982, Keke Rosberg, begann schon früh mit dem Motorsport. Bereits in jungen Jahren fuhr er unter Aufsicht seines Vaters auf der hauseigenen Gokart-Strecke im Garten.

Über die Formel 3 (2003-2004) und die GP2-Serie (2005), bekam Rosberg 2006 ein Cockpit in der Formel 1 beim Rennstall Williams. Nach einem siebten Platz in der WM-Wertung 2009 wechselte Rosberg 2010 in das neue Formel-1-Team von Mercedes. An der Seite von Michael Schumacher fuhr Rosberg für die nächsten drei Jahre beim Mercedes Team.  

Nach dem Karriereende von Michael Schuhmacher 2013 übernahm Lewis Hamilton das freigewordene Cockpit bei Mercedes. Nach dem er sich 2014 und 2015 Lewis Hamilton geschlagen geben musste, gelang Rosberg 2016 der große Wurf. Im letzten Rennen der Saison in Abu Dhabi sicherte sich Rosberg mit einem zweiten Platz den Sieg in der Gesamtwertung der Weltmeisterschaft. Damit wurde Rosberg der dritte deutsche Weltmeister in der Formel 1.

Nach dem größten Erfolg seiner Karriere gab Rosberg bekannt, die Karriere zu beenden. Mit einem WM-Titel sowie zwei Vize-Weltmeisterschaften und 23 Siegen, 30 Starts von der Poleposition und 206 gefahrene Rennen hat sich Rosberg den dritten Platz im Ranking der besten deutschen Formel-1-Piloten redlich verdient.

Sebastian Vettel

Als viermaliger Weltmeister belegt Sebastian Vettel in diesem Ranking den zweiten Rang. Der Heppenheimer begann wie fast alle Formel-1-Fahrer schon sehr früh mit dem Motorsport. Seine ersten Erfahrungen auf der Strecke sammelt er im Kartsport.

2003 begann Vettel im Formelsport zu fahren und gewann in seiner ersten Saison fast die Formel BMW. 2007 heuerte ihn BMW als Test- und Ersatzfahrer an. Da er bereits bei seinen ersten Auftritten zeigte, dass er zu höherem bestimmt war, wechselte er in der laufenden Saison zu Torro Rosso. Nach der Saison 2008 wechselte er in den Rennstall von Red Bull Racing.

Mit dem britisch-österreichischen Team schrieb Vettel eine wahre Erfolgsgeschichte. In der ersten Saison 2009 beim neuen Rennstall, holte er die Vize-Weltmeisterschaft. Im Jahr 2010 gewann er seinen ersten Weltmeistertitel in der Formel 1. Es folgten drei weitere WM-Titel in den Jahren 2011, 2012 und 2013. Vier Titel hintereinander, das gelang zu diesem Zeitpunkt nur drei weiteren Fahrern vor ihm.

Nach der Saison 2014 in der er den fünften Rang belegte, wechselte Vettel zur Scuderia Ferrari. Damit ging für ihn ein Traum in Erfüllung. Allerdings war die Partnerschaft zwischen Vettel und Ferrari bis auf zwei Vize-Weltmeisterschaften nicht von Erfolg gekrönt, weswegen Ferrari 2020 bekannt gab, den Vertrag Vettels zum Ende der Saison nicht zu verlängern. Vettel unterschrieb daraufhin ein Arbeitspapier für die Saison 2021 beim Formel-1-Team Aston Martin.

Mit 53 Siegen und 57 Starts von der Poleposition in 257 Rennen, landet Vettel auf dem zweiten Platz in diesem Ranking. Nur an einem kommt Sebastian Vettel nicht vorbei – Michael Schumacher. Der Rekordweltmeister lässt wie früher auf der Strecke alle hinter sich und belegt den ersten Platz.

Michael Schumacher

Die Unangefochtene Nummer eins der deutschen Motorsportler ist Michael Schumacher. Mit sieben WM-Titeln ist er mit Lewis Hamilton der absolute Rekordhalter in der Formel 1.

Bereits im Alter von vier Jahren bekam Michael Schumacher von seinen Eltern ein Kart geschenkt. Da sein Vater eine Kartbahn betrieb, konnte er dort sein Können unter Beweis stellen und schon mit fünf Jahren sein erstes Rennen gewinnen.

Nach einer erfolgreichen Kart-Karriere in der Jugend bekam Schumacher seine ersten Cockpits in der Formel Ford, Formel 3 und Formel König, bis er im Jahr 1991 in die Formel 1 einstieg. Nach nur einem Rennen für das Formel-1-Team Jordan Grand Prix verließ er den irisch-britischen Rennstall, um sich dem Benetton Formula Limited Racing Team anzuschließen.

Jahr für Jahr entwickelte Schumacher sich weiter und wurde besser, bis er 1994 seinen ersten Weltmeistertitel in der Formel 1 gewinnen konnte. Ein Jahr später gelang ihm die Titelverteidigung und er bekam ein Angebot von der Scuderia Ferrari. Schumacher unterschrieb den Vertrag beim zu dieser Zeit strauchelnden Rennstall und fuhr ab der Saison 1996 für die italienischen Autobauer.

Mit der Hilfe von Schumacher schaffte es Ferrari zurück an die Spitze der Formel 1. Dem deutschen Rennsportler gelang es in den Jahren 2000, 2001, 2002, 2003 und 2004 den Weltmeistertitel zu gewinnen. Mit sieben Weltmeisterschaften ist Schumacher gemeinsam mit Lewis Hamilton Rekordweltmeister in der Formel 1.

2006 trat Schumacher vom aktiven Motorsport zurück. 2010 kehrte er auf die Motorsport-Bühne zurück. Damals sollte er helfen, den neu gegründeten Rennstall von Mercedes mit aufzubauen. 2012 trat er dann endgültig zurück.

Michael Schumacher zog sich bei einem Skiunfall 2013 schwere Kopfverletzung zu und lag daraufhin mehrere Wochen im Künstlichen-Koma. Bis heute hat sich Schumacher nicht von diesem Unfall sowie den Folgen erholt und ist seitdem nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten. Motorsport-Fans auf der ganzen Welt hoffen, dass Schumacher eines Tages den Weg zurück vor die Kameras findet.

Am Sonntag startet die neue Saison in der Formel 1 alle Wetten zum Großen Preis von Bahrain gibt es hier.

Alle Formel1-Wetten gibt’s hier!

* Die Rechte am Bild liegen bei Lai Seng Sin / AP Photos *

 

Über den Autor
Von
Korbinian

Korbinian studiert Sportjournalismus an der Hochschule Macromedia und absolviert seit März ein Praktikum bei mmc sport in München.  

Neben Fußball, Handball und Tennis interessiert er sich insbesondere auch für Wintersport.

Verwandte Beiträge
Sebastian Vettel Vermögen - Vettel geschätztes Vermögen 2021

Wie viel Geld hat Vettel?

Lewis Hamilton Vermögen - Hamilton geschätztes Vermögen 2021

Wie viel Geld hat Hamilton?

Michael Schumacher Vermögen - Schumacher geschätztes Vermögen 2021

Wie viel Geld hat Schumi?

Nico Rosberg Vermögen – Rosberg geschätztes Vermögen 2021

Wie viel Geld hat Rosberg?

Die besten Formel1-Piloten aller Zeiten

Meister der Hochgeschwindigkeit