Argentinien ist Weltmeister!

Lionel Messi und die Albiceleste haben es geschafft und der sowieso schon unfassbaren Karriere von La Pulga die Krone aufgesetzt. Als Spieler des Turniers verabschiedet sich Messi auf seinem Höhepunkt von der Weltmeisterschaftsbühne. 

Aber nicht nur Messi hat Argentinien den dritten Titel zu verdanken. Im Verlauf des Turniers haben so einige Senkrechtstarter auf sich aufmerksam gemacht: Zum Beispiel Enzo Fernandez. Der Jungspieler des Turniers, wird nach dem Turnier für über 100 Mio.€ gehandelt. Oder Emiliano Martinez, der sich als bester Keeper der WM endgültig in der Weltspitze etabliert hat.

Ist Deutschland noch ein Top-Team?

Aus der Weltspitze rausgefallen ist nach dem zweiten Gruppenaus in Folge die deutsche Nationalmannschaft. Mit 4 Punkten aus 3 Partien reichte es nur für Platz 3. Die Möglichkeiten auf das Weiterkommen waren trotzdem da. 

dfb

Eins bleibt am Ende stehen: Deutschland ist keine Turniermannschaft mehr! Die Zeiten, in denen man auch ohne gute Leistung länger im Wettbewerb bleibt, sind Geschichte. Jetzt heißt es sich vollens zu rehabilitieren, denn bei der Heim-EM 2024 darf so ein Debakel nicht noch einmal passieren!

Amerika, Asien und Afrika sind im Anmarsch!

Während Deutschland und auch andere große europäische Nationen wie Spanien oder Belgien immer häufiger straucheln, sind die Teams von den nicht-fußballdominierten Kontinenten auf dem Vormarsch. 

marokko

Mit Marokko, der Überraschung des Turniers, als Vorreiter spielen im Fußball kleinere Nationen immer besser auf. Japan gewinnt ihre Gruppe mit Deutschland und Spanien, die USA kann mit England und den Niederlanden stand halten. Mit Australien, dem Senegal und Südkorea dringen noch drei weitere Teams ins Achtelfinale vor.

Angriff gewinnt Spiele, Verteidigung gewinnt Titel!

Was sich bei dieser Entwicklung aber vor allem zeigt, ist das Ende des Ballbesitzfußballs. Mit Marokko, Kroatien, Frankreich und Argentinien waren alle Teams im Halbfinale mehr auf Konter aus als das Spiel zu dominieren. 

Spanien oder auch Deutschland sind früh gescheitert, weil sie als dominante Mannschaften genau in die Konter von Marokko respektive Japan gelaufen sind. Es gilt das Motto: Erstmal die Null halten! Denn wenn sich eine Fußballfloskel bei dieser WM bewahrheitet hat, dann dass dein Angriff Spiele gewinnt, aber deine Verteidigung die Titel.

japan

*Die Rechte an allen Fotos in diesem Artikel liegen bei AP Photos*

Über den Autor
Von
author

Luis studiert im 7. Semester Medienwissenschaft und allgemeine Rhetorik an der Universität Tübingen. Seit November absolviert er ein freiwilliges Praktikum bei mmcSport in München. 

Luis interessiert sich vor allem für Fußball und Tennis, daneben aber auch für Formel 1 und Darts.

Verwandte Beiträge

FC Bayern München Tipps

FC Bayern München Tipps

Markus Babbel im Interview

WM: Die größten Überraschungen

Die Senkrechtstarter dieser WM