Am Mittwoch, den 23. November, startet Hansi Flicks Truppe in das Winterturnier in der Wüste. Um 14 Uhr deutscher Zeit steht das erste Gruppenspiel an. Der Gegner dabei ist Japan – Platz 24 der FIFA-Weltrangliste. Was können wir von den beiden Mannschaften erwarten?

Deutschland:

Genau eine Woche vor dem Spiel gegen Japan hatte die deutsche Nationalmannschaft den letzten Test vor der Weltmeisterschaft und dem Start in Gruppe E. Mit 1:0 gewann die DFB-Elf gegen den Wüstenstaat und haushohen Underdog Oman dank eines späten Treffers von Niclas Füllkrug.

 

Das Ergebnis stimmte zwar einigermaßen, die Leistung der Deutschen allerdings war mehr als ausbaufähig. Vorne konnte man, trotz 71 Prozent Ballbesitz, kaum zwingende Chancen kreieren, hinten wackelte man bei so manchem Konter.

Eine gute Leistung lieferte jedoch Matchwinner Füllkrug, der nach Timo Werners Ausfall nun Stürmer Nummer Eins in Flicks Team werden könnte. Der Bremer fühlte sich in seiner Rolle als Zielspieler wohl und könnte gegen Japan von Beginn an spielen.

Am Mittwoch gilt es dann, einen guten Start in die allererste Winter-WM zu schaffen und somit ein frühes Ausscheiden wie bei der letzten WM in Russland, als man noch einer der Favoriten war, in weite Ferne zu rücken. Dabei werden Bundesligafans auch auf der Gegenseite einige bekannte Gesichter sehen.

Japan:

Im Kader der Japaner finden sich nämlich einige Bundesligaspieler wie Maya Yoshida (Schalke 04), Hiroki Ito (VfB Stuttgart), Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt) und Ritsu Doan (SC Freiburg). Und diese könnten der eigenen Mannschaft wichtige Tipps gegen Sané und Co. liefern.

endo

Die Generalprobe der Japaner ist schon eine Weile her. Mit 0:0 trennte man sich gegen Ecuador Ende September. In der WM-Qualifikation setzte man sich als Gruppenzweiter hinter Saudi-Arabien durch. Nun muss man sich in der Gruppe mit Deutschland, Costa Rica und Spanien beweisen.

Bei der letzten Weltmeisterschaft war Japan sehr erfolgreich und überstand die Gruppenphase. Erst im Achtelfinale musste man sich Favorit Belgien knapp geschlagen geben. Nichtsdestotrotz kam man weiter als die deutsche Mannschaft. 

Es wird das erste Pflichtspielduell dieser beiden Mannschaften, davor gab es lediglich zwei Testspiele vor knapp 20 Jahren. Trotz der aktuellen Formschwäche der DFB-Elf rechnen wir mit einem deutschen Auftaktsieg.
Tipp: 2:1 für Deutschland


*Die Rechte an allen Fotos in diesem Artikel liegen bei AP Photos*

Über den Autor
Von
autor

Andreas studiert derzeit im 5. Semester Journalistik und strategische Kommunikation an der Universität Passau. Seit September absolviert er ein freiwilliges Praktikum bei mmc sport in München.

Neben Fußball interessiert er sich insbesondere auch für Tennis und Darts.

Verwandte Beiträge

Was passiert mit Cristiano Ronaldo?
 

Fazit: So verlief die WM für Deutschland!

WM 2022: Die schönsten Tore der Gruppenphase
 

WM 2022: So verlief die Gruppenphase!
 

WM TIPPS UND PROGNOSE