Obwohl am Donnerstagabend alle Augen auf das Spiel Deutschland gegen Costa Rica gerichtet sein werden, sollte man mit einem Auge auch auf diese Partie schielen. Denn Deutschland braucht spanische Schützenhilfe, um noch eine realistische Chance aufs Achtelfinale zu haben. 

Spanien: 

Spanien hat mit 4 Punkten die beste Ausgangslage in Gruppe E und zudem individuell die deutlich stärkere Mannschaft im Vergleich zu Japan. Darauf darf man sich allerdings nicht ausruhen. Deutschland hat gezeigt, was passiert, wenn man gegen Japan zu inkonsequent bleibt. 

Da das spanische Spiel dem Deutschen in seiner Veranlagung mehr ähnelt, als man denkt - spielbestimmend und ballbesitzorientiert - muss Spanien genau die Fehler vermeiden, die Deutschland gegen Japan passiert sind. 

Zum einen muss die Konterabsicherung gegen die schnellen Flügelflitzer der Japaner immer gut organisiert sein, zum anderen müssen leichte Fehler im Aufbau überhaupt erst vermieden werden, damit es gar nicht erst zum Konter kommen kann. Aber wer kann das besser als La Furia Roja?

Japan: 

Japan hat als Ziel vor dieser WM in Katar das Viertelfinale ausgerufen. Heißt also, dass auch für die Japaner am letzten Spieltag noch viel auf dem Spiel steht, weil ein Ausscheiden in der Gruppenphase doch schon eine kleine Enttäuschung für den talentierten Kader wäre. 

japan

Man kann Japan wohl in ähnlicher Ausrichtung erwarten wie schon gegen Deutschland: Defensiv kompakt und offensiv sehr breit und temporeich aufgestellt. Dazu hat Japan gezeigt, dass sie taktisch flexibel sowohl in der 4er als auch in der 3er-Kette agieren können.  

Diese taktische Flexibilität macht die Japaner vor allem gegen individuell bessere Gegner wie Spanien schwer ausrechenbar. Trotzdem ist Japan ganz klar der Außenseiter in diesem Spiel, weil eben diese individuelle Klasse einem am Ende auch um die Ohren fliegen kann. 

Man kann hier auf jeden Fall ein offenes Spiel erwarten, in dem Spanien auf jeden Fall mehr Spielanteile haben wird. Nutzen sie diese aus, sollte dem Gruppensieg nichts mehr im Wege stehen, wenn Spanien aber sorglos mit ihren Chancen umgeht, können die Japaner auch hier für eine Überraschung sorgen. 

Unser Tipp: 2:1 Spanien


*Die Rechte an allen Fotos in diesem Artikel liegen bei AP Photos*

Über den Autor
Von
author

Luis studiert im 7. Semester Medienwissenschaft und allgemeine Rhetorik an der Universität Tübingen. Seit November absolviert er ein freiwilliges Praktikum bei mmcSport in München. 

Luis interessiert sich vor allem für Fußball und Tennis, daneben aber auch für Formel 1 und Darts.

Verwandte Beiträge

FC Bayern München Tipps

FC Bayern München Tipps

Markus Babbel im Interview

Fazit: So verlief die WM!

WM: Die größten Überraschungen