Geburtsdatum: 13. Mai 1961 Geburtsort: Trenton, New Jersey
Familienstand: geschieden Kinder:3
Größe: 2,01 m Nationalität: US-amerikanisch
Beruf: ehemaliger Basketballprofi Teams: Pistons, Spurs, Bulls, Lakers, Mavericks

Dennis Rodman sorgte nicht nur durch seine sportlichen Erfolge für Schlagzeilen. Immer wieder geriet er durch private Eskapaden in den Fokus der Öffentlichkeit – so auch 2013 als er dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un einen Besuch abstattete.

Karriere

Dennis Rodmans Leben begann wenig glanzvoll. Seine Kindheit verbrachte er mit seiner Mutter und seinen Geschwistern in einer Sozialsiedlung in Dallas. Ein Stipendium brachte ihn an die Southeastern Oklahoma State University, wo er seine ersten Erfolge als Rebounder feierte.

1986 wurde er von den Detroit Pistons gedraftet, die für eine ruppige Spielweise bekannt waren. In den ersten Jahren bei den Pistons blieb Rodman alias „The worm“ ein Bankspieler, obwohl er in seinen Spieleinsätzen gute Leistungen zeigte.

Erst Anfang der Neunziger konnte sich der Defense-Spieler in der Starting Five etablieren. In dieser Zeit gewann er zwei Mal den NBA Defensive Player of the Year Award und erreichte als erster Spieler seit 1973 1.530 Rebounds in einer Saison.

Nachdem sein Coach Chuck Daly bei den Detroit Pistons aufhörte, fielen Rodmans Leistungen ab. Er erschien nicht zum Trainingscamp und wurde vom Verein mit einer hohen Geldstrafe belegt. 1993 wurde er zu den St. Antonio Spurs getraded.

Dort wurde Rodmann als power forward eingesetzt und stellte erneut seine Fähigkeiten als Rebounder unter Beweis. Trotz einer langen Verletzungspause gelang es ihm mit einem Schnitt von 16,8 Boards pro Spiel zum vierten Mal bester Rebounder der Saison zu werden. Doch private Eskapaden und Fehltritte im Spielbetrieb brachten ihm keinen guten Stand bei den Spurs ein.

Zur Saison 1995/96 wurde Rodman von den Chicago Bulls getraded. Der neue Trainer Phil Jackson wusste, wie er mit dem Exzentriker umgehen musste. Er sah in ihm den ehrgeizigen, kämpferischen Athlet, den sein Team zu diesem Zeitpunkt brauchte.

An der Seite der Stars Michael Jordan und Scottie Pippen, schrieb Rodman mit den Chicago Bulls Geschichte. Kein Team der NBA hatte jemals zuvor mehr als 70 Spiele in einer Saison gewonnen. 72 Siegen gegenüber zehn Niederlagen – angesichts dieser Bilanz ließen die Bulls das ein oder andere Fehlverhalten von Rodman durchgehen.

Ende der Neunziger starteten die Bulls eine Neustrukturierung der Mannschaft. Nachdem Trainer Phil Jackson, Michael Jordan und Scottie Pippen bereits 1998 die Mannschaft verließen, schloss sich Rodman im Januar 1999 den LA Lakers an.

Wie bereits nach seiner Zeit bei den Detroit Pistons, stürzte sich der damals 38-Jährige in private Exzesse, woraufhin er nach nur 23 Spielen für die Lakers entlassen wurde. Die Franchise ließ später verlauten, dass Rodman sich nicht für die Mannschaft um den jungen Kobe Bryant interessiert hatte.

Ein letzter Versuch seine Karriere nochmal in Schwung zu bringen scheiterte bei den Dallas Mavericks. Auch hier fiel Dennis „The Menace“ nur durch Negativschlagzeilen auf, was für die Mavericks ausreichte, um ihn nach zwölf Spielen vor die Tür zu setzten.

Rodmans Zeit in der NBA war damit vorbei. Auch der Umweg über die neugegründete American Basketball Association brachte Rodman kein Come-Back in der NBA ein. Daraufhin spielte er immer wieder in kurzzeitig in internationalen Ligen.

Erfolge und Rekorde

Trotz seines exzentrischen Charakters und diverser Negativschlagzeilen gilt Rodman als einer der besten Defense-Spieler in der Geschichte der NBA. Nicht umsonst wurde er 2011 in die Naismith Memorial Hall of Fame aufgenommen.

Rodman ist fünfmaliger NBA-Champion und wurde zwei Mal zum NBA Defensive Player of the Year und zum NBA-Allstar gewählt.

Bis heute ist er einer von nur fünf Spielern, die es je geschafft haben 1.5300 oder mehr Rebounds in einer Saison zu erzielen. Sieben Mal in Folge wurde „The Menace“ zum besten Rebounder der Saison.

Der „Bad Boy“ der NBA

Rodman hat auf und neben dem Feld häufig für Furore gesorgt und zog dabei nicht selten das Medieninteresse auf sich. So auch in seiner Zeit bei den St. Antonio Spurs, in der er eine kurze aber aufsehenerregende Affäre mit Madonna hatte.

Immer wieder wurden dem Basketballprofi Alkohol- und Drogenexzesse nachgesagt. Mehrmals wurde er betrunken am Steuer erwischt, obwohl er keinen Führerschein besaß. Dabei zog er sich wiederholt Verletzungen zu, die ihn am Spielen hinderten.

Außerdem war Rodman zeitweise in der WCW aktiv. Über mehrere Jahre trug er dort unter anderem mit seinem Freund Hulk Hogan Wrestling-Matches aus – und das parallel zu seiner Basketballkarriere. 

Für das größte Aufsehen dürfte sein Besuch beim nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un im Jahr 2013 gesorgt haben.  Rodman bezeichnete ihn damals als „guten Freund“ und flog noch mehrere Male nach Nordkorea.

Vermögen

Während seiner aktiven Karriere als Basketballprofi hat Dennis Rodman mehrere Millionen US-Dollar verdient. Alleine in seiner Zeit bei den Bulls, soll er angeblich mehr als 4 Millionen Dollar Jahresgehalt eingestrichen haben. Außerdem hat er immer wieder Werbeverträge unterzeichnet, die sicherlich ein lukratives Nebeneinkommen waren.

Doch auch an seinem Vermögen sind Rodmans Eskapaden nicht spurlos vorbeigegangen. Alleine durch sein Fehlverhalten im Training und in Spielen, musste er siebenstellige Beträge an Strafe zahlen. Und auch seine privaten Exzesse dürften nicht günstig gewesen sein – vor allem dann nicht, wenn sie wie so oft in Gesetzesbrüchen endeten.

2012 kam heraus, dass Rodman durch seinen Lebensstil sein ganzes Vermögen verloren hat, nachdem eine seiner Ex-Frauen mehrere Hunderttausende Dollar Unterhaltsnachzahlungen einforderte. Aktuell soll sich Rodman durch Werbeauftritte finanzieren.

Sein aktuelles Vermögen wird auf ca. 500.000 US-Dollar geschätzt.

Die Erinnerungen an Dennis Rodman haben bei euch Vorfreude auf Basketball geweckt? Dann checkt mal unsere NBA Wetten ab!

Alle Basketballwetten gibt’s hier!

* Die Rechte am Bild liegen bei Carlos Osorio/ AP Photos *

Über den Autor
Von
Hanna

Hanna studiert Publizistik und Soziologie an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Seit August absolviert sie ihr Pflichtpraktikum bei mmc sport in München.

Neben Fußball interessiert sie sich insbesondere auch für Handball und Leichtathletik.

Verwandte Beiträge
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten

Die besten NBA-Spieler!

Scottie Pippen Vermögen – Pippen geschätztes Vermögen 2021

Wie viel Geld hat Pippen?

LeBron James Vermögen - James geschätztes Vermögen 2021

Wie viel Geld hat LeBron?

Dirk Nowitzki Vermögen - Nowitzki geschätztes Vermögen 2021

Wie viel Geld hat Nowitzki?

Michael Jordan Vermögen - Jordan geschätztes Vermögen 2021

Wie viel Geld hat Jordan?