Nach rund drei Monaten hat das Warten ein Ende, denn die Champions League ist aus der Zwangspause zurück! In der aktuellen Saison führt Bayerns Robert Lewandowski derzeit die Torschützenliste mit unfassbaren elf Treffern aus sechs Spielen an – und es werden wohl noch einige folgen. Wir haben daher die – Stand jetzt – erfolgreichsten Torschützen der Champions League für Euch zusammengefasst.

Andriy Shevchenko

Den Anfang auf der Liste der erfolgreichsten Champions League Torschützen aller Zeiten macht Andriy Shevchenko. Der ehemalige ukrainische Mittelstürmer lief in seiner Karriere für Dynamo Kiew, den AC Mailand und den FC Chelsea auf.

Mit diesen erfolgreichen Vereinen nahm er insgesamt 12-mal an der Champions League teil, dabei schoss er in 100 Spielen ganze 48 Tore. Die meisten davon erzielte er für den AC Mailand (29), wo er von 1999 bis 2005 aktiv war und 2003 Champions League Sieger wurde.

Bei den Mailändern erzielte er wohl auch das wichtigste Tor seiner Karriere: im Elfmeterschießen nach Verlängerung verwandelte der Weltklasse Spieler den entscheidenden Strafstoß und führte so seine Mannschaft zum Champions League Titel gegen den nationalen Rivalen Juventus Turin.

Zlatan Ibrahimovic

Zlatan Ibrahimovic hat schon bei vielen europäischen Top-Clubs gespielt und somit auch einige Spielminuten in der Champions League gesammelt. Für sieben verschiedene Vereine hat er insgesamt in 15 Saisons 120 Spiele bestritten und wie Shevchenko 48 Tore erzielt. Die meisten Tore (20) schoss er insgesamt für Paris Saint-Germain.

Dennoch blieb ihm der Titel in der Königsklasse bisher stets verwehrt. Noch bitterer ist dabei, dass zwei der Vereine den Titel in der Saison gewonnen haben, nachdem Ibrahimovic sie verlassen hatte (Inter Mailand 2010 und Barcelona 2011).

Alfredo di Stéfano

Alfredo di Stéfano bestritt insgesamt 58 Partien in der Königsklasse, alle davon für Real Madrid. Trotz dieser „geringen“ Spielanzahl sind ihm unfassbare 49 Tore gelungen – das ist ein Tordurchschnitt von 0.84 pro Spiel!

Seine Karriere hatte der Stürmer in Argentinien bei River Plate begonnen, ehe es ihn nach Kolumbien und dann zu Real Madrid zog, wo er rund elf Jahre lang spielte.Die schönsten Champions League Tore aller Zeiten.

Dort entwickelte di Stéfano sich zudem zu einem der weltbesten Spieler seiner Zeit. Er gewann zweimal den Ballon d’Or und wurde fünfmal Sieger des Europapokals der Landesmeister, dem Vorreiter der Champions League. Zweimal wurde er im selben Wettbewerb zudem Torschützenkönig.

Thierry Henry

Auch Thierry Henry war auf der internationalen Bühne bekannt. Er spielte für Barcelona, Arsenal und den AS Monaco in der Königsklasse und schoss in 112 Spielen 50 Tore.

In der Saison 2008/09 gewann der Weltmeister von 1998 mit den Katalanen sogar den wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb und hat damit so ziemlich alles erreicht, was man als Fußballer nur erreichen kann.

Ruud van Nistelrooy

Der nächste auf unserer Liste ist der Niederländer Ruud van Nistelrooy. In 73 Champions League Spielen hat er starke 56 Tore erzielt. Am meisten traf er dabei für Manchester United (35), doch auch für die PSV Eindhoven und Real Madrid ging der Stürmer erfolgreich auf Torejagd.

Obwohl van Nistelrooy in drei verschiedenen Champions League Saisons Torschützenkönig wurde, konnte er den Titel am Ende nie gewinnen.

Karim Benzema

Lange Zeit stellten Karim Benzema, Gareth Bale und Cristiano Ronaldo eines der gefährlichsten – wenn nicht sogar das gefährlichste – europäische Stürmertrio dar. Und auch wenn Ronaldo die meisten Treffer der drei erzielte, hat auch Benzema einen großen Beitrag geleistet.

In der Champions League sind ihm etwa in 120 Spielen für Olympique Lyon und Real Madrid 65 Treffer gelungen. In seiner Zeit bei den Königlichen hat er unter anderem viermal die Königsklasse gewonnen – dreimal sogar hintereinander.

Beim letzten Champions League Erfolg der Madrilenen im Jahr 2018 gegen den Liverpool FC erzielte er zudem das Führungstor für Real und ebnete so den Weg zum Titel.

Robert Lewandowski

Wir sind bei den Top 5 angekommen und da finden wir direkt ein bekanntes Gesicht aus der Bundesliga: Robert Lewandowski hat derzeit die fünftmeisten Tore in der Champions League Geschichte erzielt.

Der polnische Ausnahmespieler hat für Borussia Dortmund und Bayern München und 87 Partien insgesamt 66 Treffer erzielt – und wir wissen ja, dass er noch die Möglichkeit hat, diese Zahl zu vergrößern.

In Deutschland hat Lewandowski zwar alle möglichen Titel bereits mehrfach gewonnen, der Erfolg in der Champions League blieb bisher jedoch aus. Seine größte Chance hatte er 2013 mit Borussia Dortmund, als die Schwarz-Gelben gegen seinen späteren Arbeitgeber Bayern München im Endspiel verloren haben.

Doch in dieser Saison scheint der Gewinn der Champions League durchaus realistisch. Wenn das den Bayern tatsächlich gelingen würde, wäre es das zweite „Triple“ der Vereinsgeschichte, das letzte gelang ihnen 2013…

Raúl

Auch er ist einer der besten Stürmer der vergangenen letzten Jahre: Raúl. Er arbeitet sich von den Jugendmannschaften Real Madrids bis in die erste Mannschaft hoch und entwickelte sich zu einem Weltklasse Spieler.

In seinen 16 Jahren bei den Königlichen und zwei Saisons auf Schalke bestritt er 142 Champions League Partien und schoss dabei 72 Tore. In der Spielzeit 1999/00 wurde er zudem Torschützenkönig des Turniers – im selben Jahr gewann er mit den Madrilenen den Zweiten von insgesamt drei Titeln in der Königsklasse.

Im Champions League Finale 2000 traf er außerdem zum 3:0 Endstand gegen den FC Valencia, im Finale 2002 erzielte er das Führungstor für Real gegen Leverkusen und leitete so den Sieg der Königlichen ein.

Lionel Messi

Natürlich fehlt auch der amtierende FIFA-Weltfußballer des Jahres 2019 nicht in der Liste der erfolgreichsten Champions League Torschützen. Lionel Messi hat nämlich in 142 Spielen für den FC Barcelona ganze unglaubliche 115 Tore geschossen.

114 Champions League Tore von Lionel Messi.

Nicht grundlos ist er also einer der weltbesten Fußballer. Zu seinen zahlreichen Erfolgen zählen vier Champions League Triumphe und sechsmal der Titel als Top-Torschütze der Königsklasse.

Beim Champions League Finale 2009 traf er zum 2:0 Siegtreffer gegen Manchester United. 2011 gelang ihm ebenfalls ein Tor im Finale, als er Barcelona erneut gegen Manchester United wieder in Führung brachte. In der aktuellen Saison sind im bisher jedoch nur 2 Tore gelungen, doch auch Messi hat ja noch Zeit zum Nachlegen.

Cristiano Ronaldo

Der erfolgreichste Torschütze der Champions League Geschichte ist kein Geringerer als einer der allzeit besten Fußballer, nämlich Cristiano Ronaldo. In 17 Spielzeiten in der Königsklasse hat er für Manchester United, Real Madrid und Juventus Turin insgesamt 170 Spiele bestritten und unfassbare 130 Tore erzielt.

In der Champions League wurde er siebenmal Toptorjäger und hat damit einen enormen Anteil an seinen fünf gesammelten Titeln in der Königsklasse.

Unter anderem schoss er im Champions League Finale 2008 das Führungstor für Manchester United gegen Chelsea, ehe die Blues ausglichen. Im Elfmeterschießen vergab er zwar, den Titel gewannen sie aber trotzdem. Im Finale 2014 traf er zum 4:1-Endstand gegen Atlético Madrid.

Auch 2016 verwandelte er den entscheidenden Strafstoß zum Sieg der Königsklasse. Beim Triumph 2017 gelang ihm gegen Juve sogar ein Doppelpack. Ronaldo hat Real Madrid also nicht nur oft ins Finale geführt, sondern war auch oft im Endspiel selbst der entscheidende Siegfaktor. In der aktuellen Saison ist nun jedoch bereits nach dem Achtelfinale Schluss für Ronaldo und Juventus Turin.

Alle Wetten zur Champions League gibt’s hier!

* Die Rechte am Bild liegen bei Joan Monfort / AP Photos *

Über den Autor
Von
Julia Wurdack

Julia studiert aktuell Sportwissenschaft an der TUM und absolviert seit Juni ihr praktisches Studiensemester bei der Firma mmc sport in München.

Neben ihrem Spezialgebiet Fußball verfügt sie außerdem über umfangreiches Wissen in der Formel 1 und im Wintersport.