Das Wunder von Bern

Den Anfang der Liste bildet der vermutlich wichtigste Sportmoment der deutschen Geschichte. Nur neun Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs ist die deutsche Republik weiterhin großflächig in Trümmern und den Bürgern des Landes fehlt ein Gefühl des Nationalstolzes.

Das sollte sich alles ändern als die deutsche Nationalmannschaft zur WM 1954 in der Schweiz antritt. Vor dem Turnier war die Truppe um Kapitän und Superstar Fritz Walter weit entfernt davon Titelfavorit zu sein, die zeigte sich auch im ersten Spiel welches man gegen den tatsächlichen Favoriten aus Ungarn mit 3:8 verlor.

Es gelang den deutschen jedoch sich von der Blamage zu erholen und die Gruppenphase nach zwei Siegen gegen die Türkei (alter Modus) auf Platz 2 zu beenden. Auch in der K.o.-Phase spielte die junge Mannschaft ganz groß auf und setzte sich gegen Jugoslawien im Viertelfinale und Österreich im Halbfinale durch.

Im Finale trat man wie zu erwarten wieder gegen die Übermannschaft um Weltfußballer Ferenc Puskás an und hatte als Ziel möglichst eine Blamage wie in der Gruppenphase zu verhindern. Nach acht Minuten und zwei Toren von den Ungarn schien auch dieses Ziel bereits unrealistisch, die Mannschaft zeigte jedoch ihren charakteristischen Kampfgeist und glichen bereits in der 18. Minute zum 2:2 aus.

Lange passierte nichts mehr, bevor Helmuth Rahn in der 84. Minute per Distanzschuss das 3:2 erzielte und die deutsche Republik in Ekstase brachte. Die Führung konnte die deutsche Mannschaft über die letzten sechs Minuten durchbringen und gewann damit gegen alle Erwartungen ihre erste WM.

Leicester City 2015/16

Manchester City, FC Chelsea & FC Arsenal - diese Teams wurden am Anfang der Premier League Saison 2015/16 als Favoriten für den Titel gehandelt. Nach knapp zehn Spieltagen schien diese Auswahl auch die richtige gewesen zu sein…wenn man ignoriert, dass sich der FC Chelsea eher vor den Abstiegsplätze rangierte.

Auf dem 5. Platz lauerte jedoch Leicester City, eine Mannschaft voll mit, zu diesem Zeitpunkt, unbekannten Talenten wie Riyad Mahrez, Ngolo Kante und Jamie Vardy. Letzterer richtete spätestens am 14. Spieltag die Aufmerksamkeit der gesamten Nation auf sich als er im elften Spiel hintereinander ein Tor erzielte und damit einen neuen Rekord aufstellte.

vardy

Vor allem dank dieser Tore beendete Leicester die Hinrunde punktgleich mit Spitzenreiter Arsenal auf Platz zwei und schnupperte langsam an der Sensation. Bereits am 23. Spieltag konnten die Foxes die Tabellenspitze wieder übernehmen und tatsächlich bis zum Ende der Saison verteidigen. Der Sieg geht in die Geschichtsbücher als eines der unwahrscheinlichsten und überraschendsten Sportmomente aller Zeiten.

The Miracle on Ice

Der einzige Moment, der den Sieg der Foxes in diesem Aspekt noch überbieten könnte, wäre der Sieg der Eishockeymannschaft der USA über die damalige UdSSR. Während Leicester City immerhin professionelle Fußballspieler im Aufgebot hatte, mussten die Amerikaner zu den Olympischen Winterspielen 1980 eine Auswahl an College Spielern schicken.

Und da dies als Herausforderung noch nicht genügte mussten die Amerikaner, nachdem sie in der Vorrunde überaschenderweise, ungeschlagen blieben, im ersten Spiel der Endrunde gegen die Übermacht aus der UdSSR antreten. Die sowjetische Mannschaft war gespickt mit Weltklassespielern, welche bis heute zu den besten aller Zeiten gelten und gegenüber standen ihnen fünf Teenager, die sich immer noch nicht sicher waren, wie sie bis hierhergekommen waren.

Drei Mal konnte die UdSSR während des Spiels in Führung gehen, jedes Mal zeigten die jungen Amerikaner jedoch ihren Kampfgeist und waren in der Lage den Spielstand wieder auszugleichen – in der 50. Minute gelang ihnen sogar die erstmalige Führung zum 4:3. Diese konnten sie erfolgreich über die Zeit retten und damit die Sensation vollenden.

In der Euphorie des Moments vergaßen viele der Spieler, dass dies erst das erste von zwei Endrundspielen war und sie für Gold noch gegen Finnland gewinnen mussten. In einem ähnlich dramatischen Spiel kämpften sich die Amerikaner erneut von einem Rückstand zurück und krönten ihre Leistung mit der verdienten Goldmedaille.

 „3:28“

So lautete der Spielstand inmitten des dritten Viertels des Super Bowl LI zwischen den Atlanta Falcons und den New England Patriots. Man muss kein American Football Experte sein um erkennen zu können, dass dieses Spiel im Normalfall bereits entschieden war, in den verbleibenden 23 Minuten starteten die Patriots allerdings das größte Comeback in der Geschichte des Super Bowls.

brady

Eine Reihe von kuriosen Szenen auf beiden Seiten führte dazu, dass die Patriots mit zwei Minuten auf der Uhr und einem Spielstand von 20:28 noch die Chance auf den Ausgleich hatten. Dieser gelang ihnen auch nach einem Touchdown und einer erfolgreichen Two-Point-Conversion, weshalb das Finale des Super Bowls zum ersten Mal in seiner Geschichte in der Verlängerung entschieden werden musste.

Die Patriots, angeführt von Tom Brady, gewannen den Münz-Wurf und hatten damit die Chance das Spiel mit einem Touchdown zu entscheiden. Nachdem sie sich erfolgreich bis knapp 5 Meter vorarbeiten konnten war es im dritten Versuch James White der mit dem Kopf durch die Wand den Touchdown erzielte und das undenkbare Comeback vollendete.


 

Die besten Fussball Wetten Online und Premier League Quoten findest du bei uns!

 


*Die Rechte an allen Fotos in diesem Artikel liegen bei AP Photos*

Veröffentlichungsdatum: 09.05.22

Über den Autor
Von
888sport

Hier im 888sport-Blog gibt es die besten Tipps unserer Wettexperten. Wer ist gut drauf? Wer kriegt die Kurve? Und wer macht den Abflug? Wir haben die Fakten. Und gerne auch mal eine klare Meinung über die verrückte Welt des Sports.

Verwandte Beiträge

Uwe Gensheimer Vermögen

Wie viel Geld hat Mahomes?

Wie reich ist Vitali Klitschko?

Laura Dahlmeier Vermögen

Magdalena Neuner Vermögen