Michael Ballack
Geburtsdatum: 26. September 1976 Beruf: ehemaliger Fußballprofi
Geboren in: Görlitz Teams: Chemnitz, Kaiserslautern, Leverkusen, Bayern, Chelsea
Nationalität: Deutsch Kinder: 3
Familienstand: geschieden Größe: 1,89m

In der Bundesligasaison 1997/98 gelang Michael Ballack mit dem 1.FC Kaiserslautern die Sensation. Als erster Aufsteiger in der Geschichte der Bundesliga, gelang es den Roten Teufeln die Meisterschaft für sich zu entscheiden. Auf diesen Titel sollten in der 17-jährigen Karriere noch viele weitere Folgen.

Karriere

Micheal Ballack wurde am 26.September 1976 in Görlitz geboren. In Karl-Marx Stadt, dem heutigen Chemnitz, fand er mit sieben Jahren seinen Einstieg in den Vereinsfußball. Schon in den Jugendmannschaften fiel die Torgefährlichkeit des späteren Nationalmannschaftskapitäns auf.

Seinen ersten Profivertrag unterzeichnete der Görlitzer 1995 beim Zweitligisten Chemnitzer FC. Dort debütierte er bereits am ersten Spieltag der neuen Saison. Nachdem sich Michael Ballack bei den abgestiegenen Chemnitzern in der Regionalliga Nordost als Stammspieler etablierte, wurde er 1997 vom 1. FC Kaiserslautern verpflichtet.

Dort gewann der Mittelfeldspieler nicht nur die erste Meisterschaft seiner Karriere, sondern nahm auch erstmals an der Champions League teil.

1999 wechselte er kurz nach seinem Debüt für die A-Nationalmannschaft zu Bayer 04 Leverkusen. Während seiner erfolgreichen Zeit bei der Werkself wurde er zum Schlüsselspieler im Mittelfeld. Ein Titel bei den Leverkusenern blieb jedoch aus.

Stattdessen ging das Jahr 2002 als das Jahr der knapp verpassten Titel in die Geschichte des Michael Ballack ein. Weder das DFB-Pokalfinale noch das Champions-League-Finale konnte Bayer 04 für sich entscheiden. Und auch die sicher geglaubte Meisterschaft wurde, unter anderem durch ein Eigentor von Michael Ballack, in einem Remis gegen den SpVgg Unterhaching vergeben.

Nachdem er daraufhin im Sommer 2002 mit der deutschen Nationalmannschaft sogar knapp den Weltmeistertitel verpasste, unterzeichnete Ballack einen Vertrag beim FC Bayern. Dort holte er innerhalb von vier Spielzeiten drei Mal das Double mit dem Rekordmeister.

Intern kam es immer wieder zu Unstimmigkeiten zwischen Verein und Spieler. Im Sommer 2005 erhielt Ballack daraufhin kein Angebot zur Vertragsverlängerung. Es folgte ein Wechsel zum FC Chelsea.

Im Sommer 2006 gab der damalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft sein Debüt in der Premier League. Während seiner Zeit an der Stamford Bridge, war Ballack an einer englischen Meisterschaft und drei Pokalsiegen beteiligt.

Nachdem ihm 2010 nur eine einjährige Vertragsverlängerung angeboten wurde, kehrte Ballack nach acht Jahren zu Bayer 04 Leverkusen zurück.

Dort musste er die erste Hinrunde nach seiner Rückkehr größtenteils verletzungsbedingt aussetzen. In der Saison 2011/12 absolvierte Ballack sein 100. Bundeligaspiel. Im Oktober 2012 folgte, überschattet von Unstimmigkeiten mit dem Nationaltrainer Jogi Löw und dem DFB, das Ende seiner Profikarriere.

Erfolge 

Michael Ballack wurde drei Mal zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt. Während seiner Karriere konnte er eine Vielzahl von Titeln einfahren.  Sein erster Titel war die Sensations-Meisterschaft von Kaiserslautern in der Saison 1997/98.

Die meisten Titel in seinen 17 Jahren als Profi holte er beim Rekordmeister FC Bayern. Zusätzlich zu den drei Doubles, konnte er mit den Münchnern zwei Mal den deutschen Ligapokal für sich entscheiden.

Auch auf der Insel riss der Erfolg nicht ab. Insgesamt sieben Titel holte der Mittelfeldmann in seiner Zeit in beim FC Chelsea. Besonders Ballacks letzte Saison in der Premier League wurde von Erfolg gekrönt. Die Blues wurden nicht nur englischer Pokal- und Superpokalsieger, sondern konnte auch die Meisterschaft für sich entscheiden.

Trotz seiner erfolgreichen Karriere, blieben die großen internationalen Erfolge aus. Unglaubliche zwölf Mal nahm Ballack an der Champions League teil, ohne am Ende den Pokal in den Händen halten zu können. Und auch mit der Nationalmannschaft konnte er trotz seiner 98 Einsätze keinen Titel einfahren.

Unfreiwilliges Karriereende

Der 15. Mai 2010 sollte ein einschneidender Tag in Ballacks Karriere werden. Es war Kevin-Prince Boateng, der im FA-Cup Finale zwischen Chelsea und Portsmouth das Ende der Ära Michael Ballack einläutete. Nach einem üblen Einsteigen des Deutsch-Ghanaers, verletzte sich Ballack so schwer, dass er auf eine Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Südafrika verzichten musste.

Interimsmäßig sollte Philipp Lahm das Amt des Spielführers der DFB-Elf übernehmen, was den Beginn einer öffentlichen Schlammschlacht markierte. Während Ballack in Südafrika nur zuschauen konnte, glänzten die jungen Spieler auf dem Platz. Außerdem machte Lahm kurz vor Turnierende deutlich, dass er die Kapitänsbinde nicht freiwillig abgeben würde – sehr zum Unmut Michael Ballacks.

In Folge wurde Ballack nicht mehr von Jogi Löw für die Nationalmannschaft nominiert. Öffentlich ließ der "Capitano" kein gutes Haar an Jogi Löw und Philipp Lahm. Der ehemalige Routinier war so enttäuscht davon wie er behandelt wurde, dass er sogar das Angebot eines offiziellen Abschiedsspiels ausschlug.

Vermögen

Obwohl er keinen internationalen Titel einfahren konnte, kann Michael Ballack auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurückblicken. Während seiner Zeit beim FC Chelsea zählte der Mittelfeldmann zu den Topverdienern der Premier League. Medienberichten zufolge lag sein Wochengehalt bei 134.000 Euro.

Doch nicht nur aus seinen Spielerverträgen dürfte der ehemalige Mittelfeldspieler einiges an Vermögen angehäuft haben. Während seiner aktiven Karriere war er ein beliebtes Werbegesicht für große Marken wie Sony, Adidas oder MC Donalds. Durch diese Werbedeals konnte Ballack vermutlich ein lukratives Nebeneinkommen einstreichen. Im Jahr 2006 galt Ballack als der umsatzstärkste Werbestar im Fußballbusiness.  

Nach seiner aktiven Karriere konnte man Ballack immer wieder in Fernsehstudios sehen. Zuletzt war er während der Euro 2020 als Studioexperte bei dem Pay-TV-Sender Magenta TV zu Gast. Auch daraus dürfte der Ex-Profi weiter Einnahmen schöpfen.

Das aktuelle Vermögen von Michael Ballack wird auf rund 30 Millionen Euro geschätzt.

Hat Michael Ballack bei euch auch die Vorfreude auf Fußball geweckt? Dann checkt jetzt unseren Willkommensbonus ab!

Alle Wetten gibt’s hier!

* Die Rechte am Bild liegen bei Max Nash / AP Photos *

Über den Autor
Von
Hanna

Hanna studiert Publizistik und Soziologie an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Seit August absolviert sie ihr Pflichtpraktikum bei mmc sport in München.

Neben Fußball interessiert sie sich insbesondere auch für Handball und Leichtathletik.

Verwandte Beiträge
Transfer News - Transfercheck 2021: FC Bayern

Transfercheck: FC Bayern München

Lukas Podolski Vermögen – Vermögen Podolski 2021

Wie viel Geld hat Lukas Podolski?

Fredi Bobic Vermögen – Vermögen Bobic 2021

Wie viel Geld hat Fredi Bobic?

Die besten deutschen Stürmer in der Geschichte der Bundesliga

Rückblick: Die besten deutschen Stürmer

Die besten deutschen Stürmer in der Geschichte der Bundesliga

Rückblick: Die besten deutschen Stürmer