Steckbrief

Nationalität:
Deutschland
Geburtstag:
2. August 1968
Größe:
188 cm
Position:
Mittelfeld
Vereine:

1987-1990 & 1994-1998          Borussia Mönchengladbach

1990-1992 & 1998-2002          FC Bayern München

1992-1994                                  AC Florenz

2002-2003                                  VfL Wolfsburg


Karriere

Geboren 1968 in Niendorf beginnt Effenberg bereits in jungen Jahren seine Karriere als Fußballer. Nach seinen ersten Schritten bei der SC Victoria Hamburg wechselt er für zwei Jahre zum Bramfelder SV, kehrt schließlich jedoch wieder zur U21 der Victoria zurück.

Mit nur 19 Jahren wechselt Effenberg bereits in die Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach, nachdem er bei einem Jugendturnier von deren derzeitigen Assistenztrainer gesichtet wurde. In der hochklassigen Mannschaft konnte sich der Youngster schnell durchsetzen und kam bereits am achten Spieltag zu seinem ersten Einsatz – sein erstes Bundesligator erzielte er nur wenige Monate später.

1990 entschied sich Effenberg nach drei Jahren bei der Borussia für einen Wechsel zum damaligen Meister FC Bayern München. Mit 30 Scorer-Punkten in 65 Bundesligaspielen etabliert sich der Mittelfeldspieler direkt als einer der Leistungsträger, nach einem enttäuschenden zehnten Platz in der zweiten Saison stand für Effenberg allerdings bereits der nächste Wechsel an.

Dieses Mal zog es ihn ins Ausland zum AC Florenz. Trotz eines hochkarätig besetzten Kaders – u. a. spielten Brian Laudrup, Francesco Baiano und der Argentinier Gabriel Batistuta in der Mannschaft – fand sich der Verein am Ende der Saison auf dem 16. Tabellenplatz wieder und musste mitsamt Effenberg absteigen.

In der darauffolgenden Saison konnte sich der Traditionsverein problemlos wieder in die 1. Liga befördern, Effenberg hatte allerdings anscheinend genug von der italienischen Hitze und kehrte nach nur zwei Jahren zurück in sein Heimatland.

effe

Genau genommen erneut zu Borussia Mönchengladbach, wo er 1994/95 im DFB-Pokal-Finale endlich seinen ersten großen Titel gewinnen konnte - beim 3:0 Sieg gegen den damaligen Zweitligisten VfL Wolfsburg erzielte Effenberg den zweiten Treffer. In vier Jahren bei den Fohlen sammelte er 54 Scorer-Punkte in 118 Spielen und bestätigte damit seinen Status als offensiver Regisseur.

Auch der Rekordmeister wurde hierauf aufmerksam und verpflichtete den inzwischen bereits 30-Jährigen 1998 erneut – es sollten die erfolgreichsten Jahre seiner Karriere werden. Direkt in der ersten Saison holten sich die Bayern ihren 14. Titel und Effenberg wurde als einer der führenden Kräfte zum Mannschaftskapitän ernannt.

Nach einem weiteren Bundesligatitel 2000 folgte 2001 schließlich Effes größter Erfolg seiner Karriere. Im Finale der UEFA Champions League besiegen die Münchner im Elfmeterschießen den FC Valencia und gewannen somit den Wettbewerb zum ersten Mal seit der „Goldenen Ära“ in den 1970er-Jahren - Effenberg trug mit seinem Ausgleich zum 1:1 und einem Treffer im Elfmeterschießen maßgeblich zum Erfolg bei.

effe

Erfolge

Auch wenn der Rüpel manchmal eher durch sein emotionales Temperament auffiel, kann Effenberg auch mit seiner Errungenschaften bestechen.

3-maliger Deutscher Meister, 2-maliger DFB Pokal Sieger und der Champions League Titel 2001 sind ein Resümee, von dem viele Fußballspieler nur träumen können. Auch spielerisch überzeugte Effenberg vor allem Ende der 90er-Jahre mit seinem Spielverständnis und Torriecher.

effe

 


Vermögen

Auch wenn die Gehälter der Spieler in den 90er-Jahren keinesfalls vergleichbar mit den derzeitigen
Gehältern sind, muss sich ein Fußballer von Effenbergs Kaliber um seine Finanzen lange keine Sorgen mehr machen.

Beim FC Bayern konnte der Hamburger laut Berichten knapp eine Millionen Euro pro Jahr verdienen und auch heute verdient Effenberg als TV Experte noch einiges. Sein Vermögen wird deshalb derzeit auf knapp 20 Millionen Euro geschätzt.


Privates

Seit inzwischen 17 Jahren ist der Fußballspieler inzwischen mit seiner Frau Claudia Effenberg verheiratet. Zusammen kümmern sie sich um ihre beiden Kinder Lucia (22) und Thomas (21), welche aus einer ehemaligen Ehe seiner Frau stammen.

Am 21. September 2015 wurde Effenberg bei einer Autofahrt nach dem Besuch des Münchner Oktoberfests von der Polizei angehalten - er hatte 1,4 Promille Alkohol im Blut und musste noch vor Ort seinen Führerschein abgeben.


 

Lust auf Wetten bekommen? Die besten Quoten Bundesliga und vieles mehr findest du bei uns!

 


*Die Rechte an allen Fotos in diesem Artikel liegen bei AP Photos*

Veröffentlichungsdatum: 25.05.22

Über den Autor
Von
picture

Linus studiert derzeit im 4. Semester Sportwissenschaft an der Technischen Universität München. Seit März absolviert er im Rahmen seines Studiums sein Pflichtpraktikum bei mmc sport in München.

Neben Fußball interessiert er sich insbesondere auch für Handball und Basketball.

Verwandte Beiträge

Die besten niederländischen FC Bayern Spieler 

FC Bayern ohne Robert Lewandowski

Almuth Schult Vermögen

Mats Hummels Vermögen

Die dramatischsten Titelrennen