Steckbrief:

Nationalität:
Deutschland
Geburtstag:
20. April 1997 (24 Jahre)
Größe:
198 cm
Spielhand:
Rechts, beidhändige Rückhand
Höchste Platzierung:
3. Platz (06. November 2017)   
Grand Slam Titel:
0
Preisgeld:

30.411.981 US-Dollar


Karriere:

Sein Weg war mehr oder weniger vorgezeichnet, denn der gebürtige Hamburger hatte das große Glück, zwei ehemalige Tennisspieler*innen als Eltern zu haben. Neben Vater und Mutter ist auch sein älterer Bruder Mischa Zverev mit Tennisschläger in der Hand aufgewachsen.

Im Alter von 16 Jahren entscheidet sich Zverev schließlich, seine derzeitige Schullaufbahn abzubrechen, um sich vollkommen auf seine sportlichen Leistungen konzentrieren zu können – eine Entscheidung, die sich im Nachhinein als goldrichtig entpuppen würde.

Nur kurz darauf, im Jahre 2013, bestreitet der Youngster bei einem ATP Turnier in Hamburg sein erstes professionelles Match. Wie zu erwarten unterlag er seinem Kontrahenten in zwei Sätzen, der Startschuss für seine rasante Karriere war jedoch gesetzt.

Bereits in seinem ersten Jahr als professioneller Tennisspieler konnte er bei den Sparkassen Open 2014 in Braunschweig sein erstes Profiturnier gewinnen, konnte bereits mehrere Top-100 Spieler besiegen und rückte folglich im Mai 2015 selber auf Platz 85 der Weltrangliste vor.

2016 konnte der Rising-Star seine Leistung weiterhin kontinuierlich steigern und damit seinen Aufwärtstrend nahtlos fortführen. Siege gegen die zwei Top-10 Spieler Roger Federer und Stan Wawrinka und sein erster ATP-Turnier Gewinn in Sankt Petersburg zeigen, dass Zverev sowohl das Talent als auch den Willen hat, um mit den ganz großen Namen auf Augenhöhe zu spielen.

Die nächsten zwei Jahre folgten weiterhin einem ähnlichen Muster, ausreichende Leistungen, um bei den kleinen Turnieren oft dominant zu gewinnen, aber nicht konstant genug überragende Leistungen um, bei den großen Turnieren über die ersten Runden hinaus zu kommen. Sein erster Masters-Titel und ein weiterer ATP-Finals-Sieg, beide gegen den Serben Novak Djokovic, gefolgt von zwei weiteren Masters-Titeln, ergänzen die bereits beachtliche Titelsammlung des zu diesem Zeitpunkt 21-jährigem.

Zverev

2019 erlebten Zverevs Leistungen leider einen drastischen Einbruch, nur ein Titel und Niederlagen in der ersten oder zweiten Runde von Turnieren, in denen eigentlich eine Titelverteidigung das angestrebte Ziel sein sollte kennzeichnen, dass bis dato schlechteste Jahr seiner noch sehr jungen Karriere. Der Rechtsstreit mit seinem langjährigen Manager Patricio Apey und andere private Probleme sollen die Gründe für seine ungewöhnlich schlechten Leistungen gewesen sein.

Allzu lange hielt die Trockenphase jedoch nicht an, denn nur wenige Monate später konnte das Tennistalent wieder zu alter Stärke zurückfinden und erreichte bei den Australian Open erstmals das Halbfinale, wo ihm jedoch gegen den Österreicher Dominic Thiem kein Sieg gelingen konnte.

Inmitten dieser Stärkephase konnte der Spielbetrieb aufgrund der Corona Pandemie nicht stattfinden, doch auch davon ließ sich Zverev nicht aus der Fassung bringen und feierte Ende 2020 seinen nächsten großen Erfolg – der wiederum erstmalige Einzug in das Finale eines Grand Slam Turniers bei den US Open. Sein Gegner abermals der Österreicher Dominic Thiem und auch das Ergebnis leider das gleiche wie Anfang des Jahres, trotz zwischenzeitlicher 2:0 Führung des Deutschen.

Zverev

Erfolge:

19 Karrieretitel, darunter der Olympiasieg in 2021, eine Karrierebilanz von 321:144 und Deutschlands Sportler des Jahres 2021 sind jetzt schon ein Resümee, das nicht viele Tennisprofis vorzeigen können. Gepaart mit der Tatsache, dass der 24-Jährige seine besten Jahre vermutlich noch vor sich hat, ergibt das die perfekte Voraussetzung dafür, dass sich der „Golden-Boy“ am Ende seiner Karriere mit den ganz großen Namen messen kann.


Vermögen:

Seine Karriere ist zwar immer noch jung und die Titel mit den ganz großen Preisgeldern konnte er noch nicht absahnen, aber trotz dessen sind seine bisherigen Einnahmen jetzt schon bemerkenswert. 30.411.981 US-Dollar beträgt sein offizielles Preisgeld und macht ihn damit zum 9. bestbezahlten Tennisspieler aller Zeiten.

Zverev bei Gerry Weber open 2015

Dazu kommen millionenschwere Verträge mit seinen Sponsoren Adidas, Rolex, EA Sports usw. weshalb sein Vermögen 2022 auf knappe 20 Millionen Euro geschätzt wird.


Privates:

Glück im Spiel, Pech in der Liebe – vor kurzem hätte dieses Motto noch sehr gut zu Alexander Zverev gepasst. Olga Sharypova, mit der Zverev von 2018 bis 2019 liiert war, hatte nach deren Trennung schwere Vorwürfe gegen den Tennisprofi erhoben. Zverev soll gegenüber seiner damaligen Freundin handgreiflich geworden sein, Vorwürfe, die Zverev bestreitet und bis heute nicht nachgewiesen wurden. Wesentlich glücklicher ist er mit seiner derzeitigen Partnerin, dem Model und It-Girl Sophia Thomalla.

Zwischen diesen beiden Beziehungen ereignete sich außerdem eine kurzzeitige Affäre mit dem deutschen Model Brenda Patea, welche nur kurz darauf schwanger wurde. Die beiden trennten sich zwar noch während der Schwangerschaft, entschieden sich jedoch dafür das Kind zusammen groß zu bringen. Auf den Instagram Kanälen der beiden kann man nun also der kleinen Mayla zuschauen wie sie ihre ersten Schritte auf dem Tennisfeld wagt – inspiriert von der Leidenschaft ihres Vaters.

 

Lust auf Tenniswetten bekommen? Die besten French Open Wetten und alle anderen wichtigen Turniere findest du bei uns!

 

*Die Rechte an allen Fotos in diesem Artikel liegen bei AP Photos*

Veröffentlichungsdatum: 28.03.2022

Über den Autor
Von
888sport

Hier im 888sport-Blog gibt es die besten Tipps unserer Wettexperten. Wer ist gut drauf? Wer kriegt die Kurve? Und wer macht den Abflug? Wir haben die Fakten. Und gerne auch mal eine klare Meinung über die verrückte Welt des Sports.

Verwandte Beiträge

Eugenie Bouchard Vermögen

Die längsten Tennismatches 

French Open: Beste Matches

French Open: Beste Matches

Die größten Tennisausraster