Bald beginnt die neue Spielzeit und die Vorbereitung startet bald. Doch wie sieht die Kaderplanung der Vereine aus. Was macht der BVB und welche Spieler werden nächste Saison im Signal-Iduna-Park auflaufen?

Mit dem neuen Trainer Marco Rose kommt auf jeden Fall neuer Schwung nach Dortmund. Die letzte Saison konnten die Dortmunder noch versöhnlich auf dem Champions League Platz abschließen, was geht für die Schwarz-Gelben in dieser Saison. Die Transfergerüchte gibt es schon in einer Vielzahl. Erste Transfers hat der BVB auch schon abgeschlossen.

Alle Gerüchte, Transfers und Updates findet ihr hier, bei 888sport im Blog!

Zugänge

  • Gregor Kobel kommt vom VfB Stuttgart (15 Millionen Euro)
  • Soumaila Coulibaly kommt aus der U19 von Paris St. Germain (ablösefrei)
  • Sergio Gomez kommt nach einer Leihe bei SD Huesca zurück
  • Leonardo Balerdi kommt nach einer Leihe bei Ol. Marseille zurück
  • Immanuel Pherai kommt nach einer Leihe bei PEC Zwolle zurück
  • Marius Wolf kommt nach einer Leihe beim 1. FC Köln zurück

Abgänge

  • Jeremy Toljan wechselt zu US Sassuolo (3,5 Millionen Euro)
  • Lukasz Piszczek wechselt zu Goczalkowice (ablösefrei)
  • Marcel Schmelzer Vertrag ausgelaufen; noch ohne neuen Verein

Geschichte

Borussia Dortmund ist aktuell wohl die zweitbeste Mannschaft in Deutschland. Aber auch die Vergangenheit der Borussen war sehr erfolgreich. Gegründet wurde der Verein am 19. Dezember 1909 in Dortmund.

Heute ist der Klub der fünftgrößte Verein Deutschlands und hat über 150.000 Mitglieder, weltweit steht Dortmund auf Platz sechs der größten Fußballvereine der Welt. Die Stimmung im Stadion der Schwarz-Gelben gehört wohl zu den besten der Welt. Besonders die Süd-Tribüne im Signal-Iduna-Park ist auch außerhalb der Bundesliga berüchtigt.

Wirft man einen Blick in den Trophäenschrank der Dortmunder sieht man gut gefüllte Vitrinen. Denn der BVB gehört zu den erfolgreichsten deutschen Vereinen überhaupt. Insgesamt konnten sie achtmal deutscher Meister werden, fünfmal den DFB-Pokal gewinnen, sechsmal den Superpokal holen und einmal Champions-League-Sieger werden. Dazu kommt noch ein Triumph beim Europapokal der Pokalsieger 1966. Damals waren sie die erste deutsche Mannschaft überhaupt, die einen internationalen Titel holen konnte.

Es gab aber auch schlechte Zeiten in Dortmund. Besonders schlimm war es Mitte der 00er-Jahre als die Borussen kurz davor standen, Insolvenz anzumelden. Im letzten Moment konnte ein solches Verfahren abgewendet werden und der Verein konnte sich erholen. Nach einer verhältnismäßig kurzen Zeit im deutschen Mittelmaß ging der Stern der Borussia mit Jürgen Klopp in der Saison 2010/11 wieder auf, als der Kult-Trainer mit einer jungen Mannschaft die Meisterschaft holte.

Seit diesem Erfolg hat sich Dortmund als Deutschlands Nummer zwei hinter den Bayern etabliert und nimmt regelmäßig an der Champions League teil.

Transfergerüchte

Die Gerüchteküche brodelt bereits heftig. Wer kommt, wer geht und was passiert auf dem Transfermarkt. Wir haben für euch die drei heißesten Gerüchte um Zugänge des BVBs.

Der BVB sucht neben Erling Haaland einen weiteren Mittelstürmer. Dabei sind die Verantwortlichen der Dortmunder auf den EM-Teilnehmer der Niederlande, Donyell Malen gestoßen. Der 22-Jährige spielt derzeit bei PSV Eindhoven und hat dort noch einen Vertrag bis 2024. Sein Marktwert beträgt aktuell 30 Millionen Euro.

Wer etwas für die Offensive macht, der muss auch die Defensive stärken. Dortmund scheint derzeit am Innenverteidiger Jeremiah St. Juste interessiert. Der 24-jährige Niederländer ist noch bis 2023 an den 1. FSV Mainz gebunden und soll die zentrale Defensive der Dortmunder verstärken. Sein Marktwert liegt bei geschätzten 16 Millionen Euro.

Beim PSV Eindhoven haben die Dortmunder wohl genauer hingeschaut und sind auch auf Noni Madueke gestoßen. Der 19-jährige Außenstürmer hatte ein gute Debütsaison in den Niederlanden abgeliefert und steht jetzt auf dem Wunschzettel mehrerer Bundesligavereine. Neben Dortmund sollen, Wolfsburg und Leipzig an dem jungen Engländer interessiert sein. Sein aktueller Marktwert soll rund 16 Millionen Euro betragen.

Als Bonus gibt es noch ein Gerücht, mit welchem sich die meisten BVB-Fans aktuell beschäftigen: Jadon Sancho zu Manchester United. Der aktuelle Stand sieht so aus, dass sich beide Parteien immer mehr annähern. Sancho ist dagegen bereits mit Manchester so gut wie einig und deswegen wird der Transfer wohl bald über die Bühne gehen. Als Ablöse werden derzeit rund 95 Millionen Euro als Sockelbetrag spekuliert, plus etwaige Bonuszahlungen.

Rekord-Zugänge

  1. Mats Hummels 30,5 Millionen Euro; kam in der Saison 2019/20 vom FC Bayern München
  2. Andre Schürrle 30 Millionen Euro; kam in der Saison 2016/17 vom VfL Wolfsburg
  3. Abdou Diallo 28 Millionen Euro, kam in der Saison 2018/19 vom 1. FSV Mainz 05
  4. Henrikh Mkhitaryan 27,5 Millionen Euro; kam in der Saison 2013/14 von Shaktar Donetsk
  5. Thorgan Hazard 25,5 Millionen Euro; kam in der Saison 2019/20 von Borussia Mönchengladbach

Rekord-Abgänge

  1. Ousman Dembele 135 Millionen Euro; wechselte in der Saison 2017/18 zum FC Barcelona
  2. Christian Pulisic 64 Millionen Euro; wechselte in der Saison 2018/19 zum FC Chelsea
  3. Pierre-Emerick Aubameyang 63,75 Millionen Euro; wechselte in der Saison 2017/18 zum FC Arsenal
  4. Henrikh Mkhitaryan 42 Millionen Euro; wechselte in der Saison 2016/17 zu Manchester United
  5. Mario Götze 37 Millionen Euro; wechselte in der Saison 2013/14 zum FC Bayern München

Alle Fußballwetten gibt’s hier!

* Die Rechte am Bild liegen bei Friedemann Vogel/ AP Photos*

Über den Autor
Von
888sport

Hier im 888sport-Blog gibt es die besten Tipps unserer Wettexperten. Wer ist gut drauf? Wer kriegt die Kurve? Und wer macht den Abflug? Wir haben die Fakten. Und gerne auch mal eine klare Meinung über die verrückte Welt des Sports.