Die NBA ist die Liga für die Stars und Sternchen der Sportwelt. Zwar ist nicht ein Mal die Hälfte der NBA-Saison vorüber, doch schon jetzt zeigt sich welche Superstars sich ernsthafte Hoffnungen auf den MVP machen dürfen. Wer krallt sich den Titel? Wir machen den Check!

Alle Wetten zum diesjährigen MVP gibt’s hier!

LeBron James (Los Angeles Lakers)

LeBron James ist zweifellos der erfolgreichste, aktive Spieler der NBA. Bereits drei Mal gewann er die NBA. Dazu krallte er sich schon vier Mal den Titel als MVP. Allerdings holte sich der NBA-Star 2013 seinen letzten MVP-Titel. Seit dem folgte bei dem US-Boy eine lange Durstrecke.

Die Gründe dafür, dass er in diesem Jahr trotzdem wieder ganz oben auf der Liste stehen sind klar: LeBron ist die lebende Legende des Basketballs. Eine physische Bestie, die in seiner Karriere Dinge mit dem Ball gemacht hat, die kaum nachzuahmen sind.

Des Weiteren führt er mit seinen Los Angeles Lakers die Western Conference an. Mit 33 Siegen lassen die Lakers aktuell die Nuggets und den Stadtrivalen, die Clippers, hinter sich. Und natürlich agiert James in diesem Team als absolutes Zugpferd. Zusammen mit Shootingstar Anthony Davis führt er die Truppe zu einem Sieg nach dem Nächsten.

Ein weiteres Indiz dafür, dass James immer noch in aller Munde ist beweist das All-Star-Team, das momentan von den Fans gewählt wird. Natürlich ist die Bewertung nicht immer objektiv und vor allem die Fanlieblinge haben zu meist die besten Chancen auf eine Nominierung, doch dass James aktuell die meisten Stimmen vor Luka Doncic hat, ist dann doch schon fast utopisch.

Wettquote: LeBron spielt eine grundsolide Saison, doch der MVP-Titel wird vor allem davon abhängig sein, zu welcher Platzierung er seine Lakers in diesem Jahr wirft. Die Wettquote dafür, dass James der diesjährige MVP wird, liegt bei 9.00.

James Harden (Houston Rockets)

Der Nächste in unserer Liste ist der andere James: James Edward Harden Junior. Oder einfach kurz: James Harden. „The Beard“ ist ein unglaublich guter Scorer, der in Houston zu einem außergewöhnlich guten Regisseur sowie Assistgeber herangezüchtet wurde.

 

James Harden ist zweifelsohne das Gesicht der Houston Rockets.

Harden krallte sich schon 2018 den MVP-Titel. Allerdings konnte er noch nie die NBA gewinnen. Lediglich 2012 erreichte er mit den Oklahoma City Thunder das Finale, wo sie sich dann aber geschlagen geben mussten.

Im Vergleich zu LeBron und den Lakers läuft die Saison für ihn und die Rockets nicht ganz so gut. Houston rangiert derzeit nur auf Platz fünf der Western Conference. Zwar sind Harden & Co. damit noch voll im Geschäft, was die Playoffs angeht, aber auch in dieser Saison bleibt eine positive Überraschung der Rockets aus.

Wettquote: Harden spielt seine nächste herausragende Saison. Aktuell hat er aber nur Außenseiterchancen auf den MVP-Titel. Seine Quote bei den Sportwetten beträgt 6.00.

Luka Doncic (Dallas Mavericks)

Er ist der vielleicht beste europäische Basketballer, den es je gab: Luka Doncic. Und das darf man unverblümt sagen, obwohl Doncic erst 20 Jahre alt ist und seine zweite Saison in der NBA spielt. Nachdem er sich im vergangen Jahr den „Rookie of the Year Award“ gekrallt, will er nun ganz hoch hinaus und sich auch den MVP schnappen.

Doncic wechselte 2018 von Real Madrid in die NBA. Schon in der spanischen Hauptstadt ließ er sein außergewöhnliches Talent früh aufblitzen. Im zarten Alter von nur 16 Jahren debütierte er für die A-Mannschaft der Madrilenen. Damit ist er der drittjüngste Debütant im spanischen Basketball.

Seine größte Eigenschaft ist sein Selbstbewusstsein. Schon in jungen Jahren nahm er früh die Verantwortung auf sich und war immer wieder Hauptakteur in den entscheidenden Momenten eines Spiels. Dazu beherrscht eine Vielzahl von unterschiedlichen Wurftechniken, was den Slowenen schier unberechenbar macht.

Mit den Mavs rangiert er derzeit auf Platz sechs in der Western Conference hinter Harden und den Rockets. Eine Playoff-Teilnahme ist dadurch mehr als nur drin, sollten die Mavs nicht einbrechen.

Wettquoten: Trotz seines unglaublichen Talents in so jungen Jahren ist er nur der zweite Anwärter im Favoritenkreis um den MVP. Seine Wettquote beträgt 5.00.

Giannis Antetokounmpo (Milwaukee Bucks)

Auch unser absoluter Top-Favorit auf den MVP-Titel ist noch längst kein alter Hase. Der 25- jährige Giannis Antetokounmpo ist fast zu unberechenbar wie sein Nachname. Der Grieche ist mit seiner Athletik und einer Körpergröße von 2,11 Metern ein absolutes Biest.

 

Kann Giannis Antetokounmpo seinen MVP-Titel verteidgen?

Schon im vergangenen Jahr wurde Antetokounmpo zum MVP gewählt, weshalb er natürlich auch in diesem Jahr ganz oben auf unserer Liste steht. Den Griechen zeichnet seine Körpergröße kombiniert mit einer extrem hohen Spielintelligenz sowie Technik am Ball aus. Antetokounmpo ist vielleicht der aktuell kompletteste Spieler der NBA.

Nebenbei erwähnt ist schon ziemlich auffällig, dass die beiden Top-Kandidaten auf den diesjährigen MVP Europäer sind. Ansonsten wird dieser Titel meist unter zwei, drei Amerikanern ausgemacht. Auch das ist ein Indiz dafür, dass Basketball in Europa immer mehr im Kommen ist.

Wettquote: Giannis ist der heißeste Anwärter auf den diesjährigen MVP-Award. Wird der Grieche es schaffen seinen Titel zu verteidigen? Die Wettquote dafür steht zumindest ziemlich gut! Sie beträgt 1.72.

*Die Rechte an den Bildern liegen bei Michael Ainsworth / AP Photo*

Über den Autor
Von
Luca Beckmann

Luca studiert aktuell Sportjournalismus & Sportmarketing in Hannover und absolviert seit Oktober sein praktisches Studiensemester bei der Firma mmc sport in München.

Neben seinem Spezialgebiet Fußball verfügt er außerdem über umfangreiches Wissen im Handball, der Formel 1 und der NFL.