2016: Cleveland Cavaliers vs. Golden State Warriors 109:108

Das  letztjährige Spiel bot ein atemberaubendes Finish – nach ständigen Führungswechseln in den letzten Minuten bekamen die Warriors beim Stand von 108:107 ihren Wurf erst nach Ablauf der Shot Clock los – dann kam der Moment von Kyrie Irving (insgesamt 25 Punkte und zehn Assists an diesem Abend): Mit einem Fade-Away-Jumper 3.4 Sekunden vor Schluss sicherte er den Sieg der Cavs. Wie gewohnt lieferte auch LeBron James ab: 31 Punkte bei  12/22 FG und 13 Rebounds lautete seine Ausbeute. Bei den Warriors spielte vor allem Kevin Durant groß auf; doch auch seine 36 Punkte und 15 Rebounds konnten die Niederlage nicht mehr verhindern.

2011: Chicago Bulls vs. Los Angeles Lakers 88:87

Da es in dieser Saison zum Lockout gekommen war, hatte die Saison nur 66 Spiele. Die Christmas Games waren somit zugleich die Saisonerföffnung – und was für eine! Auch wenn beide Mannschaften noch nicht eingespielt waren und man das in vielen Belangen merkte, bekamen die Zuschauer ein spannenden Finish geboten. Trotz der 28 Punkte von Kobe Bryant (11/23 FG) hatten die Lakers das Nachsehen gegen Derrick Rose (22 Punkte bei 9/13 aus dem Feld) und Luol Deng, der vor allem durch seine Defense gegen die Black Mamba überzeugte. Die Krönung des Spiels war der Game Winning- Shot von D-Rose mit 4.8 Sekunden auf der Uhr, nachdem Luol Deng den entscheidenden Steal gegen Kobe erzwungen hatte.

 

2014: Miami Heat vs. Cleveland Cavaliers 101: 91

Es war das erste Spiel von LeBron James nach seiner Rückkehr zu Cleveland gegen sein altes Team aus Miami. Und auch ohne Chris Bosh, der wegen einer Wadenverletzung fehlte, zeigten die Heat eine starke Leistung. Allen voran Dwyane Wade wusste mit 31 Punkten (12/28 FG) zu überzeugen. Die Fans empfingen LeBron ohne Pfiffe, schließlich hatte er die Franchise zu zwei Meistertiteln geführt. Neben Wade konnte Luol Deng überzeugen, der mit 25 Punkten, 8 Rebounds und 8 Assists am Triple-Double schnupperte. Bei den Cavs gaben LeBron  James (30 Punke bei 9 /16 FG) und Kyrie Irving (25 Punkte bei 10/19 FG) den Ton an. 

2013: Golden State Warriors  vs. Los Angeles Clippers 105:103

Start einer Rivalität? Durchaus möglich, denn das Spiel bot alles: Blake Griffin flog mit zwei technischen Fouls aus dem Spiel, Draymond Green kassierte ein Flagrant 2 und Chris Paul (2x), sowie Jamal Crawford  vergaben in den letzten Sekunden mögliche Game Winner für die Clippers. Und auch nach dem Spiel waren sich die Teams nicht wirklich grün miteinander. Bei all den Nebenschauplätzen wurde auch guter Basketball gespielt: Chris Paul legte mit 26 Punkten und 11 Assists ein Double-Double auf; bei den Warriors kamen David Lee (13 Rebounds) und Klay Thompson auf jeweils 23 Punkte.

 

2008: Los Angeles Lakers vs. Boston Celtics 92:83

Die Celtics waren 19 Spiele am Stück ungeschlagen – doch dann kamen KB24 und Pau Gasol. Es war das erste Match der beiden Kontrahenten seit den NBA Finals 2008, die die Celtics für sich entscheiden konnten. Da half auch die gute Performance von Kevin Garnett (22 Punkte bei 11/14 FG) nicht. Gerade Gasol stellte mit sieben Punkten in den letzten drei Minuten die Weichen entscheidend in Richtung Sieg. Bryant legte neben seinen 27 Punkten noch neun Rebounds und fünf Assists auf. 

 

2004: Miami Heat vs. Los Angeles Lakers 104:102 nach OT

Was für ein Spiel! Aber das stand zunächst im Hintergrund, denn Shaquille O'Neal lief zum ersten Mal gegen sein altes Team auf, nachdem er zu den Heat getraded worden war. Seine Bilanz gegen die Lakers: 24 Punkte, 11 Rebound, 3 Blocks – der "Shaq Diesel" lief. Doch einen Wehrmutstropfen gab es zu vermelden: Er beging im letzten Viertel ausgerechnet gegen Kobe Bryant sein sechstes Foul und konnte so in der Overtime nicht mehr mitwirken. Abgesehen von Shaq zeigte Dwyane Wade bei den Heat, wer im Team das Kommando hat: Mit 29 Punkten und zehn Assists war er einer der Sieggaranten. Bei den Lakers legte Kobe zwar 42 Punkte auf, traf aber nur 12 seiner 30 Würfe und produzierte neun Turnover – von der Freiwurflinie war er aber top: 13/13. Neben ihm zeigte auch Lamar Odom mit 24 Punkten (9/15 FG) und elf Rebounds eine ansprechende Leistung.

 

Alle Wetten zur NBA

Über den Autor
Von
888sport

Hier im 888sport-Blog gibt es die besten Tipps unserer Wettexperten. Wer ist gut drauf? Wer kriegt die Kurve? Und wer macht den Abflug? Wir haben die Fakten. Und gerne auch mal eine klare Meinung über die verrückte Welt des Sports.