Die Saison in der BBL ist gerade zu Ende gegangen, in der amerikanischen NBA steht der Re-Start vor der Tür. Am Dienstag trafen die ersten Mannschaften auf dem Walt Disney World Resort von Orlando ein, um sich auf die ab 30. Juli beginnenden Spiele vorzubereiten. Wir wollen euch mit allen Geschehnissen und Fakten rund um den Re-Start vertraut machen.

 

Wo und wann erfolgt der Re-Start?

 

Die Mannschaften versammeln sich, wie bereits schon erwähnt im Walt Disney World Resort von Orlando und werden dort, wenn alles planmäßig über die Bühne geht, die nächsten zweieinhalb Monate in einer sogenannten „Bubble“ miteinander verbringen.

 

Kein Spieler darf in dieser Zeit das Areal verlassen und alle Akteure werden regelmäßigen Tests unterzogen. Den Mannschaften wird es dabei an nichts fehlen, so stehen für jedes Team eine komplette Mensa, ein Koch und eine Players Lounge zur Verfügung.

 

Die Partien selber werden im ESPN Wide World of Sports Complex, einem 220 Hektar großen Areal im Resort, in ebenfalls drei Arenen stattfinden. Nach einer kurzen Trainingsphase sind ab 22. Juli schließlich Testspiele gegen Teams aus dem selben Hotel erlaubt, bevor es dann ab 30. Juli wieder um den Titel geht. Die besten NBA Tipps gibt es dann selbstverständlich bei uns.   

 

In welchem Format wird gespielt?

 

Gespielt wird in einem extra geschaffenen Turnierformat. Beim Turnier dabei sind 22 Mannschaften, die noch Chancen auf das Erreichen der Playoffs haben. Die vor der Unterbrechung gesammelten Punkte werden mitgenommen.

 

Zu Beginn werden noch acht ausstehende Partien der Hauptrunde gespielt. Die besten sieben Mannschaften jeder Conference erreichen die Playoffs. Der Acht- und Neuntplatzierte spielen das letzte Playoff Ticket aus, sollten nur vier Siege zwischen den beiden liegen.

 

In den Playoffs geht es im bekannten mit vier Runden weiter, bei denen bis zu sieben Spiele in jedem Duell möglich sind.

 

Wer sind die Favoriten?

 

In der Western Conference dominierten die Los Angeles Lakers um ihren Superstar LeBron James vor der Unterbrechung das Geschehen. Zusammen mit dem Kader der Stadtrivalen und Zweitplatzierten Los Angeles Clippers galt der Kader der Lakers als der stärkste in der NBA. Beide Teams zählten somit automatisch zum Favoritenkreis um den Titel.

 

Die Lakers zählen wieder zu den Favoriten

In der Eastern Conference dominierten vor der Pause die Milwaukee Bucks und standen komfortabel auf Platz eins.

 

Allerdings lässt sich nicht sagen, in welcher Form die jeweiligen Mannschaften aus der langen Pause kommen. Somit werden die Karten spätestens in den Playoffs neu gemischt.

 

Welche Probleme gibt es?

 

Die Corona Zahlen in den USA steigen unverändert an und nehmen mittlerweile erschreckende Ausmaße an. Allein im Bundesstaat Florida, in dem Orlando liegt, wurden am Wochenende 11.400 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Der Bundesstaat ist damit unter den am stärksten Betroffenen in den USA.

 

Auch einige Spieler wurden schon positiv getestet. Unter den Akteuren wird daher schon Kritik am Hygiene Konzept des Turniers laut, so ist ein großer Kritikpunkt, dass die Hotelangestellten keinen Tests unterzogen werden.

 

Wer ist dabei? Wer nicht?

 

Bei einigen Spielern steht der Verzicht oder der Ausfall während des Turniers schon fest. Darunter befinden sich Trevor Ariza von Portland, Averley Bradley, der seinen freiwilligen Verzicht erklärte, da sein Sohn Risikopatient ist, Wilson Chandler von den Brooklyn Nets, der sich in der schwierigen Zeit um seine Großmutter kümmern möchte oder ebenfalls von den Nets, der positiv getestete DeAndre Jordan.

 

Die prominentesten  Ausfälle sind aber sicher Kevin Durant und Kyrie Irving, die ebenfalls bei den Brooklyn Nets agieren. Durant kann nach einem Achillessehnenriss noch nicht voll belasten und Irving kuriert noch seine Schulterverletzung aus, wobei er auch schon Bedenken zum Konzept der NBA äußerte.

 

Die besten Spielzüge in der Karriere von Kyrie Irving

Die NBA verweist auf Grund der vielen Kritik, auf das Hygiene Konzept, welches 130 Seiten umfasst, in dem sogar das Verbot eines Doppels beim Tischtennis im Hotel geklärt wurde. 

 

Es wird also wieder spannend in der NBA. Die Mannschaften spielen unter vollkommen neuen Bedingungen um den Titel und müssen sich daher neu beweisen. Außerdem bleibt die Frage bestehen, ob das Hygiene-Konzept hält was es verspricht. Im schlimmsten Fall droht der Liga der endgültige Saisonabbruch.

 

* Die Rechte am Bild liegen bei Marcio Jose Sanchez / AP Photos *

Über den Autor
Von
Nicolas Kostic

Nicolas hat letztes Jahr sein Abitur bestanden und absolviert seit Juni ein freiwilliges Praktikum bei mmc sport in München. 

Neben seiner großen Leidenschaft dem Fußball, interessiert er sich auch für Handball und Eishockey.